Rückblick zum Landfrauentag am 8. März 2017 in Heiligkreuzsteinach

(rh) Zum Landfrauentag, den die Landfrauen von Heiligkreuzsteinach erstmals ausrichteten, kamen mehr als 400 Mitglieder aus dem Kreisverband Heidelberg/Sinsheim.

Die Steinachtalhalle war mit hunderten Frühlingsblumen wunderbar geschmückt.

Der Nachmittag begann mit dem Lied „Wem Gott will rechte Gunst erweisen“.

IMG_7120

 

Die Vorsitzende Inge Rehberger begrüßte neben den vielen Landfrauen auch herzlich die Ehrengäste und dankte einigen Sponsoren, die mit ihren Spenden den Landfrauentag unterstützt haben.

IMG_7151

 

Sie stellte kurz den Verein vor, der 1985 gegründet wurde und inzwischen 108 Mitglieder und 8 Fördermitglieder hat.

 

Es folgten Grußworte der Vorsitzenden des KreislandFrauenverbandes, Elisabeth Schröder, der Bürgermeisterin Sieglinde Pfahl, dem Vertreter des Landratsamtes Herrn Kleemann und der Vizepräsidentin des Landfrauenverbandes Württemberg-Baden, Sonja Leyghdt.

 

Nach einem lustigen Sketch „Der Regenschirm“ gespielt von zwei Landfrauen ging das Programm weiter mit der Gastrednerin des Nachmittags, der Landwirtschafts- und Hauswirtschaftsmeisterin, Agrarwissenschaftlerin und Buchautorin Ulrike Siegel.

 

Thema ihres Vortrages war: „Wurzeln, Werte und Wege“.

 

Frau Siegel, die selbst auf einem Bauernhof aufwuchs, berichtete von ihrer eigenen Kindheit und Jugend und von den Erfahrungen anderer Bauernkinder. Von der schon frühen Verantwortung, dem Mithelfen im Haus und auf dem Feld, der wenigen Zeit, die für Spielen und Schularbeiten übrig blieb. Sehr anschaulich beschrieb sie das Leben auf dem Bauernhof, das oft schwierig war, aber im Rückblick auch sehr viel Schönes hatte, denn man war meist in eine große Familie eingebettet und vertraut mit der Natur und den Tieren. Viele der Anwesenden hatten wohl Ähnliches in ihrer Kindheit und Jugend erlebt.

 

Mit einem „Kitchendance“,  getanzt von Frauen des katholischen Kirchenchores und einem „Rock´n Roll im Altersheim“, vorgeführt von der Gymnastikgruppe des VfL wurde das Programm zum großen Vergnügen der Zuschauer fortgesetzt.

P1000033

 

Nun folgten Ehrungen durch die Kreisvorsitzende Elisabeth Schröder.

Eine Urkunde für 10-jähriges Wirken im Team im Ortsverein Baiertal erhielten Brigitte Rothenhöfer , Edith Wintoch und Gabi Sommer. Frau Gertrud Dallafina aus Schatthausen wurde nach 21 Jahren und Frau Heidrun Schendel aus Sinsheim-Reihen nach 9 Jahren Vorsitzende aus dem Kreis der Ortsvorsitzenden verabschiedet.

P1000147

 

In ihrem Schlusswort dankte Inge Rehberger allen, die gekommen waren. Besonders bedankte sie sich bei ihren Landfrauen, die mit großem Einsatz diesen Landfrauentag möglich gemacht hatten.

Mit dem gemeinsamen Landfrauenlied ging der schöne Nachmittag zu Ende.

  • P1000147
  • Autor: frank.buchholz
  • IMG_7120
  • Autor: frank.buchholz
  • IMG_7151
  • Autor: frank.buchholz
  • P1000033
  • Autor: frank.buchholz
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 081
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 083
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 086
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 087
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 098
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 099
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 001
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 006
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 009
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 018
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 055
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 059
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 060
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 076
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 077
  • Autor: Keine Angabe
  • Landfrauentag 2017 heiligkreuzsteinach 079
  • Autor: Keine Angabe

 

 

In der adventlich geschmückten www.reilser-festscheune.de fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier der Ortsvorsizenden statt.

Unsere Kreisvorsitzende Elisabeth Schröder begrüßte alle Ortsvorsitzende aufs Herzlichste, sie bedankte sich bei allen für die vielen Glückwünsche zu ihrem Geburtstag.

Die Landfrauen von Bammental verwöhnten uns mit selbstgebackenem Kuchen. Christiane Brenner erzählte eine selbstgeschriebene Geschichte von ihrem Opa dem "Bensenickel". Es wurden noch andere zum Teil lustige und zum Teil besinnliche Geschichten vorgetragen. Für alle Anwesenden gab es ein kleines Geschenk als Dank für ihre Tätigkeit als Ortsvorsitzende.

Unsere diesjährige Spende geht an die www.waldpiraten.de in Heidelberg.

Es wurden noch einige Lieder gesungen,

Frau Schröder wünschte allen einen besinnlich und gesegnet Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

 

 

Landfrau sein!

Landfrau - denkst Du sicherlich -

Ach, das ist doch nichts für mich!

Altmodisch sind dort die Frauen,

könn´ nur große Torten bauen,

Kaffee kochen, Trachten tragen,

sich mit Vieh und Acker plagen.

Leben heut´ noch hinterm Mond,

sind Modernes nicht gewohnt!

Weit gefehlt, Ihr lieben Leute!

Denn die Landfrau, die ist heute:

Selbstbewußt, am Puls der Zeit,

trägt gern Jeans und Business-Kleid,

fährt Motorrad, Cabrio,

Rock und Pop macht sie erst froh,

 ist gebildet, up-to-date!

Weiß stets, wie die Welt sich dreht!

Landfrau ist nur Bäuerin?

Nee - das habt Ihr falsch im Sinn!

Denn die Landfrau ist modern,

bildet sich und reist sehr gern.

Sie liebt die Geselligkeit,

steht für Engagement bereit.

Ist nicht auf den Mund gefallen,

und hat Freude fast an allem.

 

Als Landfrau bewahrt sie Traditionen,

hilft auch, die Natur zu schonen,

sie kann twittern und auch mailen,

geht sich auch beim Sport mal quälen.

Sie ist entschlossen und beherzt,

und es wird bei ihr gescherzt.

Aufgeschlossen und agil,

hat sie von ihrem Leben viel.

 

Offen gegenüber Neuem,

wird sich die Landfrau auch nicht scheuen,

was völlig Neues zu probieren,

ganz ohne Angst, sich zu blamieren.

 

Wenn Du nun denkst: So bin ich auch!

Dann hör doch mal auf Deinen Bauch!

Schau einfach mal bei uns herein -

Du wirst uns stets willkommen sein!

(  ©A.H. 2015  )

 

Ein Gedicht von Andrea Hüller Schriftfüherin bei den Landfrauen in Rüdigheim

Ausflug der Kreislandfrauen Heidelberg - Sinsheim vom Mittwoch, den 20. April bis zum Sonntag, den 24. April 2016 nach Slowenien.
 
Margret Uhler hat den Reisebericht als PDF-Dokument mit vielen weiteren Bildern von Christiane Brenner und dem Gruppenbild von Inge Rehberger sehr schön gestaltet.
 
Ausflug_2016_Slowakei
 
Hier ist der Textauszug des Reiseberichts:

Rückblick LandFrauentag 2016

Der LandFrauentag wurde in diesem Jahr von den Baiertaler LandFrauen in der Kulturhalle in Dielheim organisiert. In der liebevoll ausgeschmückten Halle wurden die Landfrauen aus dem Kreis Heidelberg – Sinsheim und auch viele Gäste, mit Kaffee und Kuchen verwöhnt und mit einem abwechslungsreichen Programm bestens unterhalten.

Zusammenfassung von Oliver Döll (48:17)

 

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Fotografen Herr Dieter Landes aus Michelfeld für die Bildergalerie.

DSC_1422

 

Zunächst begrüßte die Wandergruppe der Baiertaler Landfrauen die Gäste mit fröhlichen und witzigen Wanderliedern.

DSC_1453

 

Nach verschiedenen Grußworten hielt die Referentin des Tages  „Schwester Teresa Zukic, früher Kunstturnerin und badische Meisterin im Fünfkampf der Leichtathletik, dann Nonne und später Mitgründerin der Gruppe „Kleine Kommunität der Geschwister Jesu“ - inzwischen sehr bekannt durch Funk und Fernsehen - einen äußerst eindrucksvollen und kurzweiligen Vortrag mit dem Thema: „Der befreiende Umgang mit Fehlern“

Wie kann es gelingen mit eigenen Fehlern, mit den Fehlern der anderen und mit den Fehlern unserer Gesellschaft so umzugehen, dass wir damit unser Leben nicht selbst schwer machen? Dies kann nur gelingen, wenn wir uns und die anderen lieben und so annehmen können, wie wir sind. Fehler können wir als Chance nehmen, daraus zu lernen. Die Zuhörer brachten ihre Hochachtung vor der Referentin durch langanhaltenden stehenden Applaus zum Ausdruck.

DSC_1496

 

Vortrag von Schwester Teresa (56:50)

 

Nun trug die Tanzgruppe „Mach mit, halt dich fit“ der Baiertaler LandFrauen zur  Unterhaltung bei.

DSC_1543

 

Es wurden drei LandFrauen Vorsitzende geehrt, die in diesem Jahr aus dem Amt scheiden. 

DSC_1552

 

Danach erlebten die Gäste einen weiteren Höhepunkt des Nachmittags, nämlich eine gut moderierte Modenschau  unter dem Motto: „Aus Altem, Neues machen“. Einige „Models“ aus den Reihen der Baiertaler LandFrauen zeigten sehr gekonnt ausgesprochen modische, aber gut tragbare Kleidung auf dem Laufsteg. Alles gefertigt aus Bett- und Tischwäsche, wie sie bei  vielen Familien heute noch im Schrank liegt. Tolle Beispiele waren Blusen und Sommerkleider aus Paradekissen oder aus Spitzentischdecken und vieles mehr. Die Zuschauer waren restlos begeistert von dieser meisterhaft geschneiderten Mode – hochaktuell und sehr zur Nachahmung empfohlen.

DSC_1600

 

Modenschau (18:23)

 

Nach dem gemeinsamen Landfrauenlied zum Abschluss konnten die LandFrauen und Gäste mit vielen guten Eindrücken und Anregungen die Heimreise antreten.