Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Veranstaltungskalender 2017 / 2018

LandFrauenverein Mauer
Im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerks des LandFrauenverbandes Württemberg-BadenWeichen stellen für morgen

 

Miteinander – Vielfalt als Chance

 

 

Hier gibt es den Veranstaltungskalender als Handzettel (PDF).

 

Donnerstag, 12. Oktober  2017
- Vortrag von Frau Martina Baumann: „Ayurveda“ Ernährungs- und Gesundheitsberatung

Donnerstag, 9. November 2017
- „Interessantes rund um unser Wetter“: Wetter-Reporter Thomas Miltner bei uns zu Gast

Donnerstag, 14. Dezember 2017
- WEIHNACHTSFEIER

Donnerstag, 18. Januar 2018
- JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahresbeitrag wird fällig

Donnerstag, 8. Februar 2018
- GEMÜTLICHES BEISAMMENSEIN: „Schwätz- und Singabend“

Dienstag, 6. März 2018
- LANDFRAUENTAG um 14 Uhr in Epfenbach

Donnerstag, 26. April 2018
- „Jenseits der 40 und wunschlos glücklich?!“:mit Frau Jutta Ortlepp, Bildungsreferentin beim Landfrauenverband Stuttgart

Donnerstag, 17. Mai 2018
- „Lachfalten gratis – Humor bewahren“ zwischen Schnuller und Prothese - humorvoller Vortrag mit Frau Monika Stuhlmüller aus Kraichtal

Samstag, 9. Juni 2018
- evtl. Teilnahme beim ROTSCHWÄNZELFEST

Juni 2018
- ABSCHLUSSVERANSTALTUNG
Näheres dazu wird noch mitgeteilt

Donnerstag, 5. Juli 2018
- MITGLIEDERVERSAMMLUNG mit Wahlen

 

Alle Abendveranstaltungen beginnen um 19 Uhr. Treffpunkt ist immer um 18.30 Uhr.
Wir treffen uns im Gasthaus „Zum Ochsen“.
Terminänderungen und Ankündigungen entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt

 

Kontakt:

1.Vorsitzende: Isolde Baron – Tel. 06226-1743

2. Vorsitzende: Annemarie Maier – Tel. 06226-8020

Schriftführerin: Elke Christophel – Tel. 06226-7466

Kassiererin: Inge Heid – Tel. 06226-2061

Beisitzerinnen: Gertrud Bender, Karin Heiß, Elke Stärke

 

Wir sind niemals am Ziel,

sondern immer auf dem Weg

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Weichen stellen für morgen – Lebenserfahrungen – Schätze des Alter(n)s

Hier gibt es den Veranstaltungskalender als Handzettel (PDF).

 

November 2016 
Vortrag von Frau Margit Schmidt 
„Das Leben und Wirken der Aenne Burda auch - Die Königin der Kleider genannt“ 
Genauer Termin wird durch Amtsblatt mitgeteilt

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Weihnachtsfeier im „Gasthaus zum Ochsen“

Donnerstag, 19. Januar 2017
Jahreshauptversammlung
Beitrag wird eingesammelt

Donnerstag, 16. Februar 2017
Vortrag von Frau Vogt – Elsenz-Apotheke
„Allergien – Vorbeugung und Behandlung aus unterschiedlicher Sicht“

März 2017
Landfrauentag
Näheres hierzu wird noch bekannt gegeben

Donnerstag, 9. März 2017
Vortrag von Herrn Ferdin aus Mauer
„Mauer im Jahre 1820“

Donnerstag, 27. April 2017
geselliges Beisammensein
„Schwätz- und Singabend“

Mai 2017
Vortrag von Frau Margit Schmidt
„Heimische Kräuter“
Ihre Bedeutung in der Ernährung und was man daraus machen kann
Genauer Termin wird durch Amtsblatt mitgeteilt

Juni 2017
Besuch des „Bibelgärtchens“ (Bibel-Pflanzensammlung) in Bammental
Herr Müller wird uns einiges über die Pflanzen erzählen. Anschließend gehen wir Kaffee trinken

Donnerstag, 13. Juli 2017
ABSCHLUSS
Näheres hierzu wird noch bekannt gegeben

- SOMMERPAUSE -

Donnerstag, 12. Oktober 2017
1. Treffen nach der Sommerpause mit Aushändigung des Veranstaltungskalenders 2017/2018
Näheres hierzu wird noch bekannt gegeben

 

Alle Abendveranstaltungen beginnen um 19 Uhr. Treffpunkt ist immer um 18.30 Uhr.
Wir treffen uns im „Gasthaus zum Ochsen“.
Terminänderungen und Ankündigungen entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt.

Kontakt:
1.Vorsitzende: Isolde Baron – Tel. 06226-1743
2. Vorsitzende: Annemarie Maier – Tel. 06226-8020
Schriftführerin: Elke Christophel – Tel. 06226-7466
Kassiererin: Inge Heid – Tel. 06226-2061
Beisitzerinnen: Gertrud Bender, Karin Heiß, Elke Stärke

Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

LandFrauenverein Mauer - Jahresprogramm 2016

Hier das Jahresprogramm 2016 als pdf-Datei.

 

Donnerstag, 21. Januar 2016
Jahreshauptversammlung
Der Jahresbeitrag von 30,- € wird kassiert 

Donnerstag, 4. Februar 2016
geselliger Abend
mit musikalischer Begleitung

Donnerstag, 3. März 2016 
Kinoabend
"Honig im Kopf"
Film mit Dieter Hallervorden 

Mittwoch, 9. März 2016 
Landfrauentag in Dielheim 

Donnerstag, 7. April 2106
Vortrag mit Frau Margit Schmidt
"Tee, Kaffee und kleine Kuchen. Die Geschichte vom Kaffeeklatsch der Frauen"

Donnerstag, 12. Mai 2016
Vorbereitung für das 1. Mauermer Rotschwänzelfest
Auf geht´s lasst uns gemeinsam was schaffen

Samstag, 4. Juni 2016
Teilnahme beim 1. Mauermer Rotschwänzelfest

Juni 2016
Vortrag mit Frau Margit Schmidt
"Kräuter – wie sie aussehen, verwendet werden und wie sie schmecken"
genauer Termin folgt

Juli 2016
Ausflug „Schifffahrt“
genauer Termin und näheres wird noch bekannt gegeben

Donnerstag, 13. Oktober 2016
Eröffnungsabend mit Weißwurst und Brezeln

Alle Abendveranstaltungen beginnen um 19 Uhr. Treffpunkt ist immer um 18.30 Uhr.
Wir treffen uns im Gasthaus "Zum Ochsen".
Terminänderungen und Ankündigungen entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Kreiserntedankfest in Mauer - Der Kreisbauernverband, die Landjugend und die Kreislandfrauenverbände Heidelberg/Mannheim hatten eingeladen

Quelle: RNZ vom 08.10.2013 von Jutta Trilsbach

Mauer. Während vor der Sport- und Kulturhalle bei tristem Herbstwetter bunte Blätter von den Bäumen herabrieselten, begrüßten Maike Bräunling und Heiko Vierling, die Vorsitzenden der Kreislandjugend, rund 250 Gäste aus der gesamten Region zum Kreiserntedankfest. Die Landjugend zeigte viel Kreativität bei der Dekoration der Halle mit frischen Erntegaben - Sonnenblumen, Kürbisse, Kohl und Äpfel leuchteten, Rettich, Lauch und Zwiebel dufteten.

Kreiserntedankfest 2013 in Mauer

Sie freuen sich über eine gelungene Veranstaltung in Mauer: Wolfgang Guckert, Maike Bräunling, Ekkehard Leytz, Elisabeth Schröder, Heiko Vierling und Bürgermeister John Ehret (v. l.). Foto: Trilsbach

Mit Kaffee und selbst gebackenen Torten verwöhnten die Landfrauen aus Mauer die Besucher. Mit Petersilie war das Wort "Danke" auf Eierkartons geschrieben. Und darum ging es: Danke zu sagen für eine wiederum gute Ernte, die trotz schwieriger Wetterbedingungen - im Frühjahr mit Kälte und Regen sowie im Sommer mit großer Hitze und Trockenheit - eingefahren wurde. Und am Schluss nahmen Kurt Hütter und Ute Blumenberg die reichlichen Erntegaben für die "Tafel" in Neckargemünd entgegen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Gemeinde Mauer ist international bekannt als »Fundort des Unterkiefers von Mauer, Typusexemplar des Homo heidelbergensis«. Der 21. Oktober 1907 stellt in der Geschichte der Gemeinde Mauer ein Datum von weltweiter Bedeutung dar: An diesem Tag fand der aus Leimen stammende und nach Mauer eingeheiratete Tagelöhner Daniel Hartmann, genannt »Sanddaniel«, bei Grabarbeiten in der Sandgrube Grafenrain seines Arbeitgebers, Josef Rösch, einen menschlichen Unterkiefer. Der gesamte Sand musste vor dem Verladen per Hand gesiebt werden. Hierzu wurde er mit Schaufeln durch ein großes, schräg gestelltes Sieb geworfen. Kiesel, Tonflatschen und eben auch Fossilien blieben in den Maschen hängen und rollten herunter. Dabei kamen am Sieb von Daniel Hartmann die beiden zusammengehörigen Äste eines menschlichen Unterkiefers zum Vorschein. Der stolze Finder musste kein Paläontologe sein um sofort zu erkennen, dass er die uralten Reste eines Menschen in Händen hielt. So prägte er den bis heute oft zitierten Spruch: »Heut hawe ich de Adam g’funne«.

Gedenkstein Homo Heidelbergensis

Gedenkstein am Fundort des Homo heidelbergensis im Mauer

Obwohl seine Lebensumstände nicht einfach und die Arbeiten in der Sandgrube hart waren, wird Daniel Hartmann von seinen Zeitgenossen als fröhlicher Mensch beschrieben. Er hat bis ins Alter von 76 Jahren gearbeitet und wollte immer 100 Jahre alt werden. Das hätte er auch beinahe geschafft: Am 21. Januar 1952 starb er mit 98 Jahren. Sein Fund hat ihn nicht reich, aber bekannt, vielleicht sogar berühmt gemacht. Zeitlebens wurde er von Urmenschen-Interessierten, die nach Mauer kamen, besucht. Der Grabstein seines Ehrengrabes befindet sich heute noch auf dem Friedhof von Mauer.

Der Jahrhundertfund wurde zur Sensation, der die Weltöffentlichkeit und nicht nur die Wissenschaftler in Erstaunen versetzte. Wissenschaftliche Ermittlungstätigkeit bestätigte sofort die zunächst nur geäußerte Vermutung, dass es sich bei diesem Knochen um den Skelettrest eines Menschen aus Sandschichten handelte, die mit einem Alter von mehr als 600 000 Jahren den Kiefer – und zwar bis zum heutigen Tag – als das älteste menschliche Zeugnis in Europa auswiesen. Obwohl der Unterkiefer auf der Gemarkung von Mauer freigelegt worden war, nannte ihn der Archäologe Otto Schoetensack von der Universität Heidelberg, den »Homo heidelbergensis«. Geologische Untersuchungen belegten eindeutig, dass der Neckar im ältesten Eiszeitalter von Neckargemünd bis Mauer, um den Hollmuth herum, eine große Schleife gemacht hatte. In seinem Stromlauf führte dieser Ur-Neckar neben Sand und Kies fossile Knochen längst ausgestorbener Tiere mit sich. So ist auch der Unterkiefer vom Fluss transportiert und schließlich in den Sedimenten nahe Mauer abgelagert worden. Der Unterkiefer gehörte zu einem 25 bis 30 Jahre alten Mann. Es besteht Grund zur Annahme, dass dieser in unmittelbarer Nähe zur Fundstelle in der Neckarschlinge zu Tode kam, da typische, durch längeren Transport im Wasser hervorgerufene Abrollspuren am Fossil fehlen. Das Original des Unterkiefers befindet sich heute im Geologisch-Paläontologischen Institut der Universität Heidelberg. Ein lang ersehnter Wunsch vieler Bürger und Besucher ging im Oktober 1982 in Erfüllung: Die Eröffnung eines kleinen Urgeschichtlichen Museums im Rathaus von Mauer.

 

Quelle: Diese Geschichte finden sie im Kochbuch auf Seite 40.