Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vor vielen Jahrzehnten müssen die Reihener gegenüber ihren Nachbargemeinden in absoluter Armut gelebt haben. So trug es sich zu, dass man einen Vogel fand, den man mit einem Esslöffel in einen Tischkasten sperrte. Leider wusste keiner, was für einen seltenen Vogel man gefangen hatte. Ein zufällig vorbeikommender Wandersmann sollte das klären. Man dachte: »Er ist in der Welt herumgekommen und muss es doch wissen.«

Beim Öffnen der Lade stellte man entsetzt fest, dass der seltsame Vogel tot war, er lag verhungert neben dem Löffel. Der Fremde erkannte sofort, dass es ein Kuckuck war. Und seit dieser Zeit haben die Reihener den Uznamen Kuckuck.

Na ja, ob es so war, das weiß man nicht so genau, aber man erzählt dies schon seit einigen Jahrzehnten.

 

Quelle: Diese Geschichte finden sie im Kochbuch auf Seite 119.