LandFrauen Baiertal zu Gast im Haus der Astronomie Schon vor dem Gebäude, das der Form und Dynamik einer Spiralgalaxie nachempfunden ist, begann das Staunen. Herr Nielbock empfing die Gruppe, führte durch das Gebäude, entlang einer besonderen Bildergalerie. Den Anfang machte das erste Bild von der Erde aus Sicht der ersten Apollomannschaft im Oktober 1968. Das Haus, Bauherrin war die Klaus-Tschira Stiftung, versteht sich als Zentrum für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. Damit astronomische Bildung so früh als möglich beginnt, finden Workshops schon für Kindergarten- und Schulkinder statt. Ebenso werden Astronomieboxen und zahlreiche andere Lernmaterialien entwickelt. Vorträge, Seminare, Unterstützung bei Praktika und Forschungsprojekten tragen die Faszination Astronomie in die Öffentlichkeit und fördern den Austausch der Wissenschaftler untereinander. Mit Hilfe des digitalen Planetariumsystems reisten die LandFrauen zur Milchstraße, weit darüber hinaus und betrachteten Mars und Jupiter genauer und erlebten bei der Rückkehr den herrlichen Blick auf unsere Erde. Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet, die Zahlen, Größenverhältnisse und Entfernungen immer wieder ungläubig bestaunt. Zum Abschluss des informativen Tages trafen sich alle unter hohen Bäumen beim Bierhelder Hof und die Gespräche über Sterne und Galaxien dauerten an.
Baiertal Haus der Astronomie (1)
 
Baiertal Haus der Astronomie (2)
 
Baiertal Haus der Astronomie (3)

Mythen, rund ums Feuer

Am Informationsabend zum Thema "Brandschutz im Eigenheim", zu dem die LandFrauen Baiertal eingeladen hatten, bemühte sich Florian Deckarm keine Ängste zu schüren, sondern das Aufdecken von Mythen, Aufklärung und Vorbeugen standen im Vordergrund.

Die Notwendigkeit eines Rauchmelders ist inzwischen unbestritten, so verringerte sich die Zahl der Brandtoten durch die Pflicht des Anbringens seit 2013 enorm. Nur schade, dass für den Wohnraum kein Rauchmelder verpflichtend vorgesehen ist, auch dort schläft man ein, wird geraucht, stehen elektrische Geräte. Wichtig ist eine Anbringung in Kellerräumen mit Wäschetrockner oder Kühlgeräten im Abstellraum. Für die Küche gibt es Sondermelder, ebenso für den Heizraum. Qualitätsmerkmale wie das Q Zeichen eine 10 Jahres Batterie, sowie das richtige Anbringen der Rauchmelder sind zu beachten. Wie wichtig und lebensrettend der Rauchmelder ist, wurde durch zwei kleine Filmsequenzen gezeigt. 

Daran anschließend räumte Herr Deckarm mit einigen Mythen auf: Ich habe 10 Minuten Zeit, Hitze weckt mich, Nachbarn und Haustiere wecken mich, Steinhäuser brennen nicht. Nicht das Haus brennt, sondern die Einrichtung, durch deren hochgiftige Gase wir in kürzester Zeit mit drei Atemzügen ersticken können.

Es bleiben uns zwei bis vier Minuten, um mit dem Hausschlüssel nach draußen zu fliehen und in der Aufregung die richtige Nummer zu wählen: nämlich die 112.

Kohlenmonoxid, das geruchlose, farblose, tödliche Gas, bedroht uns durch undichte Kamine, Feuerstellen, die keine Frischluftversorgung haben, nicht kontrollierte Heizöfen und nicht gewartete Gasthermen. Hier beugt eine regelmäßige Wartung durch Schornsteinfeger und Fachfirmen vor. Neu zu kaufen gibt es einen CO-Warner, der in der Nähe des Kamins angebracht werden kann. Auch hier sollte man auf Qualitätsmerkmale achten.

Als Löschmittel im eigenen Haus empfahl Herr Deckarm einen Fettbrandlöscher, der für viele Brandklassen geeignet ist und keinen Schaden durch austretende Löschmasse anrichtet. Auch eine Löschdecke ist für Küche und Grillen im Freien eine Hilfe, aber nur dann, wenn die Hilfsmittel in erreichbarer Nähe und sofort einzusetzen sind.

Nach Beantwortung der Fragen von Teilnehmern wurden die Landfrauen verabschiedet und manche werden zuhause vielleicht nach ihrem Rauchmelder, der ohne Batterie auf dem Schrank liegt, gegriffen haben und sich an Herrn Deckarms Ausführungen erinnert haben.

Ulrike Kolb

Lächeln ist die Brücke, die zwischen den Menschen Beziehungen schafft, Kommunikation fördert und Herzen öffnet.
 
 
 
März
 
06.03.2018 Landfrauentag in Epfenbach "übers Wetter"
Referent: Thomas Miltner vom SWR
Etten-Leur Halle, Epfenbach, Abfahrt 12.45 Uhr 
 
21.03.2018 Infoabend mit der Feuerwehr Baiertal
mit Herrn Deckarm
Bürgerhaus, 19.00 Uhr 
 
April
 
11.04.2018 Insektensterben - Was können wir tun?
mit Herrn Christoph Aly vom NABU
Bürgerhaus, 19.00 Uhr 
 
Mai
 
11.-15.5.2018 Wanderung der Landfrauen in Bad Herrenalb
Teinehmerzahl begrenzt
 
Juni
 
05.06.2018 Wir besuchen das Haus der Astronomie
Näheres wird noch bekannt gegeben
für Nichtmitglieder entsteht ein Unkostenbeitrag von 8,-€
Abfahrt Etten-Leur-Halle
 
Juli
 
07.07.2018 Besuch der Freilichtbühne in Nußloch "In 80 Tagen um die Welt"
Bitte bis Ende März Edith Bescheid geben damit diese die Karten besorgen kann. 
Näheres wird dann noch mitgeteilt.
 
September
 
Tagesausflug
Näheres wird noch bekannt gegeben
Abfahrt Etten-Leur-Halle
 
Oktober
 
Trittsicher durchs Leben
Näheres wird noch bekannt gegeben
Bürgerhaus
 
November
 
07.11.2018 Mitgliederversammlung mit gemütlichem Beisammensein
Gerda zeigt Bilder über ihre Arbeit in Afrika
Bürgerhaus, 19.00 Uhr 
 
28.11.2018 Wir binden Türkränze für die Adventszeit
Ort wird noch bekannt gegeben, 19 Uhr
 
Dezember
 
12.12.2018 Weihnachtsfeier im Bürgerhaus 
Näheres wird noch bekannt gegeben
 
Tanz dich fit - bleib fit mit Verena Simon jeden Mittwoch von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Bürgerhaus in Baiertal
Erster Kurs Beginn 10.01.18 bis 17.07.18
Zweiter Kurs Beginn 19.09.18 bis 19.12.18
 
Kreativkreis mit Ingrid Pluskota
Treffpunkt alle 14 Tage Mittwochs um 19.00 Uhr im Bürgerhaus
 
 
 
 

Künstlermarkt auf dem Obsthof Gefäller

Dieses Jahr waren wir LandFrauen mit einem Stand beim Künstlermarkt dabei, es gab selbstgemachte Kartoffelpuffer mit Apfelbrei und Lachscreme, sowie Sonntags morgens ofenfrischen selbstgemachten Hefezopf mit Butter und Marmelade sowie Kaffee oder Tee.

Danke nochmals an die fleißigen Helfer.

  • Baiertal Kreativmarkt (1)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (3)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (3)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (4)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (4)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (5)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (5)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (6)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (8)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (9)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (10)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (12)
  • Autor: Keine Angabe
  • Baiertal Kreativmarkt (13)
  • Autor: Keine Angabe