Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Was geschieht mit unserem Müll ?

Zur Beantwortung dieser Frage trafen sich die Baiertaler LandFrauen bei der AVR in Sinsheim-Daisbach. Es ging bei der sehr informativen Führung durch Frau Kerber ausschließlich um den Inhalt der Grünen Tonne, also um die Wertstoffe. Vorgestellt wurde der Kreislauf von der Tonne, Abholung der Wertstoffe bis zur Weiterverarbeitung. So konnte die Gruppe miterleben wo die Müllfahrzeuge abladen, wie die Müllberge zusammengeschoben werden und anschließend das erste Förderband beladen wird. Im Gebäude trennen Magnete und eine ausgeklügelte Infrarottechnik die verschiedenen Materialien. Große Kartonagen werden vorab von Hand aussortiert. 5-10% sind Aluminiumabfall, der an Alufabriken verkauft und dort weiterverarbeitet wird. Kunststoffe und Hartkunststoffe werden ebenfalls an Firmen verkauft, kleingemahlen und zu neuen Produkten verarbeitet (z.B. Fa. Frosch). Papier wird in zwei Sorten getrennt und ebenfalls an Papierfabriken verkauft.

Alle Gewinne fließen in die Gebührenberechnung  der AVR ein. Die gesamten sortierten Wertstoffe lagern in zusammengepressten Würfeln vor der Sortierhalle und warten auf den Abtransport.

Viele Fragen wurden beantwortet und es gab wichtige Tipps: z.B. Plastiksäcke mit Wertstoffmüll nicht zubinden, Jogurtbecher nicht ausspülen, aber den Aludeckel vom Becher trennen, Papiere nicht bündeln, Kartonagen nicht kleinreißen, sondern ganz neben die Tonne stellen. Je lockerer der Müllberg ankommt, umso einfacher haben es die vorwiegend weiblichen Hände an den flott laufenden Förderbändern. Je besser Wertstoffe getrennt werden, umso reiner und wertvoller können die Stoffe vermarktet werden.

Für alle Teilnehmer war es ein informativer  Nachmittag, der sicherlich zukünftig eine Hilfe beim Befüllen der Tonne zu Hause sein wird.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Besuch beim Imker

Herr  Reissfelder aus Balzfeld, Bienenexperte mit Leib und Seele, führte die LandFrauen in die faszinierende Welt der Honigbienen ein.

Er erklärte anschaulich seine Aufgaben und auch die Aufgaben der Arbeiterinnen, der Drohnen und der Königin in einem Bienenvolk.

Bienen leisten Erstaunliches, so müssen sie etwa 3mal um die Erde fliegen, um 500 Gramm wertvollen Honig zu erzeugen. Wahrlich bienenfleißig!

Für unsere Erde sind Bienen überlebenswichtig denn 80% aller Pflanzen brauchen die Bienen als Bestäuber.

Sie verständigen sich gegenseitig durch sogenannte  Schwänzeltänze.

Die Teilnehmer stellten viele Fragen, die alle geduldig und kompetent beantwortet wurden.

Ein spannender Nachmittag ging gemütlich zu Ende, mit einer Einladung von Familie Reißfelder zu Kaffee, Apfelkuchen und leckeren Honigbroten.

Herzlichen Dank an Familie Reißfelder.      

LF Bienen 25.4.17 015

           

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nein sagen - kein Problem

Auf Einladung der LandFrauen Baiertal fand im Bürgerhaus ein Workshop im Rahmen der Kommunalen Kriminalprävention Rhein Neckar statt.

Die Leitung hatte Frau Karsta Holch, Kommunikations- und Verhaltenstrainerin aus Wiesenbach. Sie führte die Teilnehmerinnen  mit ihrer freundlichen, engagierten Art in die Thematik ein, gab Einblicke in die Theorie und lockerte durch Beispiele aus dem Alltag den Nachmittag auf und lud vor allem zum Üben ein.  Bewusste Körperhaltung und Gestik, Blickkontakt halten, (Hand)Kante zeigen, Grenzen setzen, verschiedene Stufen des Neinsagens ohne Begründung, waren die Übungsschritte, die paarweise trainiert wurden. Nur durch ständiges Wiederholen  erlangt man Sicherheit , verändert man sein Verhalten und kann somit unangenehme Situationen meistern. Dieses veränderte Verhalten gelingt in jedem Alter. Davon waren auch die Teilnehmerinnen überzeugt und wünschten sich nach diesem intensiven, aber auch fröhlichen Nachmittag eine Auffrischung und neue Tipps im nächsten Jahr.

Ulrike Kolb

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Lebenserfahrung-Schätze des Alter(n)s

Hier gibt es den Veranstaltungskalender als Handzettel (PDF).


Februar

Samstag 18.02.2017 von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Workshop für Frauen jeden Alters: "NEIN"-sagen und Grenzen setzen
Präventsionsarbeit der Kripo HD mit Frau Karsta Holch aus Wiesenbach
Unkosten 10,00 € pro Person

März

08.03.2017 Abfahrt um 12.30 Uhr am Bürgerhaus
Landfrauentag in Heiligkreuzsteinach
Referntin Frau Ulrike Siegel Buchautorin
Tasse und Kaffeelöffel mitbringen

22.03.2017 um 19.00 Uhr im Cafe Spätlese
Was ist Kinesiologie?
Wie kann Kinesiologie mir weiterhelfen?

April

25.04.2017
"Alles rund um die Biene" von der Haltung bis zum Schleudern des Honigs
Besuch bei einem Imker, mit Kostproben
Näheres wird noch bekannt gegeben

Mai

12.-15.05.2017
Wanderung der Landfrauen
Teilnehmer begrenzt

30.05.2017 Abfahrt um 13.30 Uhr am Bürgerhaus
"Der Garten und seine Besonderheiten"
Führung im Schlossgarten Schwetzingen mit anschließendem Kaffee
Es ensteht ein Unkostenbeitrag!

Juni

23.06.2017 um 15.30 Uhr im Bürgerhaus
Wir erkunden den Kirchenrückwald im Unterhof
mit Gisela Krewing, im Anschluß gibt es ein Vesper beim Steinbruch

September

12.09.2017 Abfahrt um 13.15 Uhr
Was geschieht mit unserem Müll?
Wir besuchen die AVR in Sinsheim
gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erwünscht.

Oktober

17.10.2017 Abfahrt um 13.30 Uhr
Besuch des Winzermuseums in Rauenberg
Herr Rössler wird uns durch das Museum führen

November

08.11.2017 um 19.00 Uhr im Cafe Spätlese
Mitgliederversammlung mit gemütlichem Beisammensein

29.11.2017 um 19.00 Uhr im Cafe Spätlese
Wir binden Türkränze für die Adventszeit

Dezember

Tagesausflug zum Weihnachtsmarkt nach St. Wendel
Näheres wird noch bekannt gegeben


Tanz dich fit - bleib fit mit Verena Simon
jeden Mittwoch von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Bürgerhaus in Baiertal
Erster Kurs Beginn 11.01.17 bis 12.07.17
Zweiter Kurs Beginn 20.09.17 bis 20.12.17

Kreativkreis mit Ingrid Pluskota und Melitta Stegmaier
Treffpunkt alle 14 Tage Mittwochs um 19.00 Uhr im Bürgerhaus


Kontakt

Leitungsteam
Brigitte Rothenhöfer, Tel. 74008
Edith Wintoch, Tel. 74037
Gabriele Sommer, Tel. 72878

Kassiererin
Gerda Rohling, Tel. 770182

Schriftführerin
Ulrike Kolb, Tel. 789657

Beisitzer
Ingrid Pluskota, Tel. 74108
Renate Filsinger, Tel. 74065
Martina Müller, Tel. 74919
Ursel Raab, Tel. 71489
Rosel Schuh, Tel. 70751

Der Mitgliedsbeitrag von 30,-€ wird im März abgebucht.

Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen, wenn erforderlich, an das Leitungsteam.
Außerdem werden die Veranstaltungen in der Presse und im Internet veröffentlicht.
Änderungen vorbehalten.
Gäste sind uns jederzeit herzlich willkommen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nein sagen – kein Problem!

 

Ein Workshop der LandFrauen Baiertal mit Karsta Holch

Selbstbewusst, souverän und gelassen auch in schwierigen Situationen – diese drei Eigenschaften helfen, die eigenen Interessen zu wahren und in Krisensituationen Distanz einzufordern.

In diesem Workshop der Kommunalen Kriminalprävention üben Sie unter der Leitung der Kommunikations- und Verhaltenstrainerin Karsta Holch aus Wiesenbach theoretisch und in vielen praktischen Übungen das Grenzen-Setzen und Nein-Sagen. Außerdem wird die Möglichkeit geboten, eigene Erfahrungen einzubringen und Lösungen zu suchen.

Stimmig „Nein“ sagen zu können und Grenzen zu setzen gibt Sicherheit und ist ohne Weiteres erlernbar. Sie werden überrascht sein: Meistens genügen nur kleine Veränderungen in Ihrer Körpersprache.

Lassen Sie sich von den Tipps und Tricks der Trainerin überzeugen und kommen Sie zum Workshop der Kommunalen Kriminalprävention Rhein-Neckar

 

Termin

Samstag den 18. Februar um 14 Uhr im Bürgerhaus in Baiertal

(Dauer der Veranstaltung ca. 2 ½ Stunden).

 

Es entsteht ein Unkostenbeitrag von 10,-€ pro Person,

wir bieten um eine verbindliche Anmeldung, über mail oder telefonisch unter

Brigitte 74008

Edith 74037

Gabi 72878

Informationen zur Trainerin finden Sie unter www.karsta-holch-consulting.de.