Drucken
Kategorie: Marmeladen, Gelees, Eingemachtes
Zugriffe: 1720

Für etwa 3 bis 4 Schraubgläser á 300 bis 400 ml benötigt man folgende Zutaten:

500 g frische Feigen, klein geschnitten
1/2 Apfel, gewürfelt
2 Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten
250 ml Weiss-Weinessig
3-4 EL brauner Zucker
Eine Prise Zimt, etwas frisch gemahlene Muskatnuss, 2 gemahlene Nelken, ein paar Pfeffer- und Korianderkörner, ebenfalls gemahlen
1 TL frischer und geriebener Ingwer
1 kleine Chilischote, fein gehackt und 1 TL Salz

So einfach wird das Feigen Chutney aus frischen Feigen selbst gemacht:

Zunächst Essig und Zucker in einem Topf kurz aufkochen. Alle Zutaten in den Topf geben und nochmals aufkochen lassen. Bei regelmäßigem Umrühren das Feigenchutney bei kleiner Flamme etwa 40 Minuten köcheln lassen. Anschließend einfach nochmal abschmecken. Ist es nicht süß oder sauer genug, dann etwas braunen Zucker oder Essig hinzugeben. Möchte man mehr Schärfe, entsprechend nochmals Chili hinzugeben. Wird dem Feigenchutney noch etwas hinzugegeben, dann unbedingt noch ein paar Minuten köcheln lassen. Fertig ist das Feigenrezept für Feigenchutney aus frischen Feigen. Nur noch in sterile Schraubgläser füllen und diese auf dem Deckel Vakuum ziehen lassen. Tipp: Weißer Balsamico-Essig ist besonders gut geeignet. Nimmt nam dunklen, dann wird das Chutney entsprechend intensiver gefärbt.

Die Feigen im Feigenchutney können mit anderen Früchten wie Zwetschgen, Pflaumen, Mango oder Äpfeln ersetzt werden. Wenn die Frucht entsprechend süß ist, dann muss kein Zucker zugegeben werden. Feigenchutney passt übrigens sehr gut zu Käse. Apropos: Hierzu passt auch ein herrlich würziger, selbstgemachter Feigensenf