Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Was geschieht mit unserem Müll ?

Zur Beantwortung dieser Frage trafen sich die Baiertaler LandFrauen bei der AVR in Sinsheim-Daisbach. Es ging bei der sehr informativen Führung durch Frau Kerber ausschließlich um den Inhalt der Grünen Tonne, also um die Wertstoffe. Vorgestellt wurde der Kreislauf von der Tonne, Abholung der Wertstoffe bis zur Weiterverarbeitung. So konnte die Gruppe miterleben wo die Müllfahrzeuge abladen, wie die Müllberge zusammengeschoben werden und anschließend das erste Förderband beladen wird. Im Gebäude trennen Magnete und eine ausgeklügelte Infrarottechnik die verschiedenen Materialien. Große Kartonagen werden vorab von Hand aussortiert. 5-10% sind Aluminiumabfall, der an Alufabriken verkauft und dort weiterverarbeitet wird. Kunststoffe und Hartkunststoffe werden ebenfalls an Firmen verkauft, kleingemahlen und zu neuen Produkten verarbeitet (z.B. Fa. Frosch). Papier wird in zwei Sorten getrennt und ebenfalls an Papierfabriken verkauft.

Alle Gewinne fließen in die Gebührenberechnung  der AVR ein. Die gesamten sortierten Wertstoffe lagern in zusammengepressten Würfeln vor der Sortierhalle und warten auf den Abtransport.

Viele Fragen wurden beantwortet und es gab wichtige Tipps: z.B. Plastiksäcke mit Wertstoffmüll nicht zubinden, Jogurtbecher nicht ausspülen, aber den Aludeckel vom Becher trennen, Papiere nicht bündeln, Kartonagen nicht kleinreißen, sondern ganz neben die Tonne stellen. Je lockerer der Müllberg ankommt, umso einfacher haben es die vorwiegend weiblichen Hände an den flott laufenden Förderbändern. Je besser Wertstoffe getrennt werden, umso reiner und wertvoller können die Stoffe vermarktet werden.

Für alle Teilnehmer war es ein informativer  Nachmittag, der sicherlich zukünftig eine Hilfe beim Befüllen der Tonne zu Hause sein wird.